Feedback

Nina

Mitglied seit 23.02.2017 | 225 Mal aufgerufen | 3 Vorhaben |
online
offline
"Ich möchte nicht zurückgehen, und wenn, dann nur, um wieder Anlauf zu nehmen!"

Nina's Vorhaben

365 Treppenstufen mitten in den Weinbergen! Von meinem Fenster aus, sehe ich, wie Spaziergänger oder ehrgeizige Sportler die Stufen steigen. Warum ich nicht?
Vorerst beginne ich in Ruhe und einmal in der Woche ist mein Ziel.
8 Wochen
Laufzeit
wöchentlich
Regelmäßigkeit
10 Euro
Einsatz / Training

5

erfolgreiche
Wochen

3

nicht erfolgreiche
Wochen
Sinma
Referee
Start 09.05.2017
Ende 03.07.2017
Vorhaben beendet

Logbuch zu

Konditionstraining
Nina 13.06.2017 11:26
Hallo Sinma, mir geht es mit diesem Vorhaben richtig gut! Ich hoffe, du bist ebenfalls gut drauf und grüße dich!!
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 12.06.2017 13:51
In der letzten Woche bin ich ca. 60 Minuten gelaufen - nicht nur die Treppen. Ab jetzt soll es keine Minuswoche mehr werden!
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 30.05.2017 08:22
Bei dem Wetter - kein Problem!
Kommentieren
Teilen auf:
Sinma 15.05.2017 11:53
Nina Du bist ja fleißig.
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 11.05.2017 11:01
Am 10.05.17 auch!
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 10.05.2017 08:07
Gleich am 9.05.17 gestartet. Wetter kalt, aber klar - herrliche Aussicht!
Kommentieren
Teilen auf:
Von Aschermittwoch bis Ostersonntag werde ich auf Alkohol verzichten.
7 Wochen
Laufzeit
wöchentlich
Regelmäßigkeit
15 Euro
Einsatz / Training

6

erfolgreiche
Wochen

1

nicht erfolgreiche
Woche
Peti
Referee
Start 01.03.2017
Ende 18.04.2017
Vorhaben beendet

Logbuch zu

Kein Alkohol von A bis O
Niko 24.06.2017 19:54
Sehr diszipliniert! Kann ich nur bewundern! Sechs Wochen ohne einen Tropfen Alkohol durchgehalten – Respekt!
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 20.04.2017 21:05
Hallo Peti, das erste Gläschen Rotwein war ein Genuss und in sehr schöner Atmosphäre. Es hat mir gut getan, Verzicht zu üben. Das war das Ziel. Danke für deinen Ansporn :-)
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 03.04.2017 17:05
Hallo, Peti, die 5. Woche ist gleich vorbei. Weißt du, das Gute an meinen zwei Vorhaben ist, dass ich es jetzt schon auf der Zunge spüre, wie gut ein glas Wein, verbunden mit einem gemütlichen Essen (denke gerade an die Spargelzeit) sein wird. Ich werde das dann wieder sehr zu schätzen wissen. Bis demnächst!
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 19.03.2017 10:48
Übrigens dein Bild zeigt deinen sportlichen Ehrgeiz; toll wie du da abgehst!!!
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 15.03.2017 10:52
Hallo Peti, dein Lob kam etwas zu zeitig. Gestern gab es einen ganz tollen Anlass und so haben mein Mann und ich darauf angestoßen. Das lag auch an mir, denn im Vorfeld habe ich gesagt, wenn DAS eintritt, unterbreche ich mein Alkoholfasten. Ich werde dir berichten. Nun aber bleibe ich gewiss standhaft, schon deshalb, weil du an mich glaubst (wahrscheinlich mehr, als ich an mich).
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 09.03.2017 10:56
Hallo Peti! Das ist ja toll, dass du mich unterstützen wirst! Am 3.3. schrieb ich noch, dass es kein Problem ist, so ganz ohne dem gemütlichen Tagesausklang mit nem Gläschen Wein. Stimmt nicht - es fällt mir nicht leicht. Wie heißt es so schön; abwarten und Tee trinken!
Kommentieren
Teilen auf:
Peti 14.03.2017 21:01
Nun endlich ich: ich finde es klasse, wie Du das durchziehst und z.Bsp. auch am Wochenende standhaft geblieben bist :-)) Ich weiss, dass Du es schaffst, denn Du bist sehr stark! Also weiter so ; auch wenn es sicher manchmal schwerfällt. Bis bald Deine Peti
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 03.03.2017 10:44
Bisher kein Problem für mich, obwohl es ein kleines Ritual war, am Abend Wein zu trinken.
Sind ja nur 7 Wochen :-)
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 25.02.2017 16:07
Heute (Samstag) geht es zum Fasching. Bis Aschermittwoch ist ja noch so viel Zeit!
Kommentieren
Teilen auf:
Ich möchte am Abend, für 6 Wochen, Salatvariationen oder gedünstetes Gemüse essen. Beginn ist der Aschermittwoch.
Mein Vorhaben ist mir wichtig. Es hat sich ein negatives Essverhalten eingestellt. Nach der Arbeit (gegen 21 Uhr) habe ich Heißhunger und kann mich nicht zügeln. Ansprechende Rezepte habe ich da und freue mich jetzt schon auf`s Ausprobieren.
6 Wochen
Laufzeit
wöchentlich
Regelmäßigkeit
10 Euro
Einsatz / Training

6

erfolgreiche
Wochen

0

nicht erfolgreiche
Wochen
Ingo
Referee
Start 01.03.2017
Ende 11.04.2017
Vorhaben beendet

Logbuch zu

Fit bleiben
Nina 13.04.2017 12:14
Hallo Ingo, mal ne kurze Zusammenfassung dieser 6 Wochen: mit diesem Vorhaben hatte ich auf der einen Seite eine bewusstere und gesündere Ernährung. Auch haben das Einkaufen und Zubereiten viel Spaß bereitet. Ebenso war es gut, da ich ehrgeizig bin, am Abend nicht vor lauter Hunger, den Kühlschrank zu plündern und sozusagen ungepflegt zu essen. Und nun freue ich mich besonders auf ein Essen nach meiner Wahl, zu Hause oder in Gesellschaft z.B. im Restaurante.
Negativ war eventuell, dass ich aus Grund dieses Vorhabens manchmal gar nichts gegessen habe, weil ich einfach zu faul war, noch Salat zu machen oder keinen Appetit auf Salat hatte. So habe ich auch etwas abgenommen. Weitergehen wird auf alle Fälle, dass ich versuche, mich weiterhin mit mehr Obst und Gemüse abzugeben. Dir danke ich und spätestens im nächsten Jahr, um die Osterzeit, werde ich dich anschreiben.
Das ich mich für deine spezielle Ernährung interessiere weißt du und wir treffen uns mal....
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 11.04.2017 11:44
Wenn die Bilder so blöd aussehen, liegt das an mir, weil das Essen noch dampft und ich fotografiere es so hot :-) ". Bild; Pilzragout und Gurkensalat.
Letztes Bild; Oliven-Basilikum-Topping, Aubergine, gebackenes Ricotta. LG
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 11.04.2017 11:39
Das war eine gute Woche und diesen letzten Tag meines Vorhabens genieße ich noch einmal mit gedünstetem Gemüse. Zum Bericht; es folgen Bilder zur Veggiebox und den Gerichten. An anderen Tagen gab es entweder nichts (Freitag z.B. - da haben wir uns ja getroffen und ich kam gerade von Arbeit) oder es gab Obstsalat oder eben Gemüse.
Am Ende des Vorhabens schreibe ich nochmal, wie es mir ging und wie es weiter geht. Liebe Grüße, Ingo!
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 13.04.2017 10:51
Danke für die Bilder!
Aus meiner Sicht hast Du Dein Vorhaben komplett erfolgreich geschafft, herzlichen Glückwunsch!
Bin jetzt gespannt, wie Du weiter machst?
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 03.04.2017 17:10
Heute komme ich nicht dazu, dir Foto - Futter zu geben. Nur so viel zum Vorhaben, habe mich gut an das abendliche Gemüse gewöhnt. Allerdings freue ich mich nach dieser "Fastenzeit" darauf, das jetzige Ritual zu unterbrechen, z.B. bei einem Essen mit Freunden oder meinem Mann.
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 06.04.2017 10:46
Hallo Nina,
habe mich auf Dein Wort verlassen und Dir Deine 5. Vorhabenwoche bestätigt - herzlichen Glückwunsch! Nur noch eine Woche ist übrig und ich bin guter Dinge, dass Du die auch noch schaffst!
VG von Ingo
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 29.03.2017 13:24
Da nur 3 Bilder gehen, gleich noch eins für dich! Tarte mit Paprika, Tomaten, Schalotte, Thymian...
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 29.03.2017 13:20
Die 4. Woche ging, dank der Veggiebox sehr gut. Meine Salate werden ja immer langweiliger und so stand diesmal auf dem Speiseplan; gelbes Blumenkohlcurry, vegane Tarte, gebackene Süßkartoffel mit Erdnusshummus und Papayasalsa.
Da ich das Kleingedruckte nicht gelesen hatte, kommt am Freitag wieder eine Veggiebox und ich werde, gemeinsam mit meinem Mann köcheln. Danach sind dann wieder eigene Kochkünste gefragt. Du kannst mit ruhigem Gewissen bestätigen! Ach so, an den anderen Tagen gab es die Reste oder Salat oder nix.
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 29.03.2017 20:03
Nice! Da schreite ich doch gleich zur Tat und bestätige Deine 4. erfolgreiche Woche!
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 22.03.2017 10:56
Ich habe mal gehört, dass, wenn man etwas 3 Wochen konsequent macht, es zur Gewohnheit wird. Sind Deine abendlichen Gemüsemahlzeiten schon bei Dir zur Gewohnheit geworden?
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 23.03.2017 09:49
Lieber Ingo, was soll ich sagen; es fällt mir überhaupt nicht mehr schwer, am Abend vegetarisches Essen warm, oder Salat zu mir zu nehmen. Nur, wenn es zu spät wird, mache ich mir gar nicht erst was. Vor dem Vorhaben bin ich dann gleich an den Kühlschrank und habe gefuttert. Beides nicht so gut (zweiteres schlimmer...). Am Freitag habe ich über einen Gutschein eine Anlieferung von Zutaten in einer Veggiebox mit den dazugehörigen Rezepten. Bin schon sehr gespannt und werde dann wieder vorkochen, bzw. zubereiten. Gestern mit Freundin essen (immernoch Geburtstagsnachwehen) gewesen und sehr gut Salat und vegetarisches Omlett zu mir genommen. Somit ist Woche 4 angelaufen!
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 29.03.2017 19:59
zu „Nina”
Komme jetzt erst zum Kommentieren - besser spät als nie... ;-)

Mensch, das klingt echt gut, dass Du nunmehr am Abend eine "Gutes-Essens-Angewohnheit" hast! Und umsomehr, dass es Dir leicht fällt, schmeckt und Dir Spass macht. Somit hat sich Dein Vorhaben auf jeden Fall gelohnt! (Trotzdem muss ich als Refferee natürlich auf den vollen 6 Wochen bestehen - hihi.)
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 21.03.2017 09:21
3. Woche ging auch wieder gut. Die Bilder haben eine falsche Reihenfolge.
Bild 2 war der Samstag am Kamin...Bild 3 Obstsalat am Sonntag. Bild 1 Essen im Restaurante am Montag mit Freundin. Du könntest alles nachprüfen, es gibt Zeugen :-) Heute wird es am Abend spät werden und ich habe noch ein Gemüsesüppchen übrig. Vielen Dank an dich für die 3. Woche! Abgenommen habe ich nicht ein Gramm - dachte, dass das ein schöner Nebeneffekt wird. Aber es ist auch nicht nötig...
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 22.03.2017 10:53
Sehen wieder lecker aus, Deine Essen! Da konnte ich gar nicht anders, als Deine 3. Woche zu bestätigen - Bergzeit!
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 18.03.2017 12:47
Hier die Bilder; 1 am Mittwoch, 2 Vorkochen am Donnerstag (Aubergine gefüllt), ohne Essen, 2 Freitag Aubergine.
Heute gibt es Salat am Kamin oder Brokkoli mit Champis...Ich werde berichten und der Fotoapparat ist mein Begleiter.
LG
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 19.03.2017 11:24
Sieht lecker aus! Danke für die Bilder und Beschreibung.
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 15.03.2017 11:28
Hallo Nina,
ich habe im Vertrauen auf Deine Erhlichkeit Deine 2. Vorhabenwoche als erfolgreich bestätigt und hoffe, dass dem auch so war - war dem so?

Für die folgenden Wochen würde ich mir wieder mehr Bilder wünschen, wenn möglich zumindest.

VG
Ingo
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 16.03.2017 10:45
Erst mal vielen Dank für dein Vertrauen und deine interessanten Kommentare. Es wäre gut denkbar, dass wir uns über unser Essverhalten (oder die Sicht auf Ernährung) austauschen. Lass mich zur gegebener Zeit einen Vorschlag machen. Ich glaube, dass ist sinnvoller als anders herum, da ich sehr oft am Wochenende arbeiten muss und am Abend wird es zu spät in der Woche. Hättest du Zeit und Lust, ein gemeinsames Frühstück zu nehmen? Vormittags ist bei mir gut zu planen.
Die 3. Woche begann und ich hatte gestern nicht mal mehr das Abendessen eingenommen. Aber ich habe vorgekocht und Bilder werden folgen. Zum Essen war es mir dann zu spät geworden.
Erst mal wieder liebe Grüße!
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 17.03.2017 12:00
zu „Nina”
Sehr gern können wir uns zum gemeinsamen Frühstücken treffen. Am besten stimmen wir einen konkreten Termin per Mail oder Telefon ab, würde ich vorschlagen.
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 15.03.2017 10:58
Hallo Ingo, die 2. Woche ging wieder gut. Mein Magen hat sich an Salat, gedünstetes gemüse oder Gemüsesuppe gewöhnt. Allerdings dachte ich, dass ich mehr Rezepte ausprobiere, mir dafür die Zeit nehme. Leider ist der Vormittag schnell um, dann geht es zur Arbeit und am Abend gibt es eine Schnellvariante Salat o.ä. Am Wochenende gab es veganes Krahi, bestellt beim Inder - sehr gut!
Frage an dich; warum kein Öl verwenden?
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 15.03.2017 11:42
Beim Öl gibt es sehr viele Probleme (hier mal am Beispiel von Olivenöl, trifft aber auf jedes Öl zu):
- Öl ist ein stark verareitetes Produkt, teilweise wurde es sogar erhitzt.
- Beim Erhitzen verändert es sich und wird für uns Menschen verdauungstechnisch zum Problem.
- Öl wird extrem schnell ranzig, auch wenn man das nicht sofort schmeckt.
- Bspw. ein Esslöffel Olivenöl wurde aus einer so großen Menge Oliven hergestellt, die Du niemals freiwillig am Stück essen würdest.
- In einer ganzen Olive ist alles enthalten, um diese gut zu verdauen. Das Öl davon ist nur ein Teil der Olive und zwar der reine Fettteil.
- Fett ist unglaublich energiereich/ernergiedicht im Vergleich zu Kohlenhydraten und Proteinen, man kann es sehr leicht - gerade beim Öl - überdosieren. Schon ein Esslöffel über dem Salat macht aus einem gesunden Essen das Gegenteil.
- Öl und Kohlenhydrate im selben Essen sind eine Kombination, die extrem schlecht verdaubar ist. Bspw. erschwert das Öl die Aufnahme der Kohlenhydrate sehr stark. Dummerweise ist genau diese Kombination sehr schmackhaft, zumindest haben die meisten Menschen das so über ihre Lebensjahre gelernt. Geschmack ist aber keine Naturkonstante, sondern erlernt und somit auch umlernbar.
- usw.usf.
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 15.03.2017 14:01
zu „Ingo”
Ein wichtiger Aspekt noch: Das mit dem Öl ist nicht die Hauptpriorität. D.h., solange Du noch tierisches isst und hier insbesondere Käse und Fleisch, kannst Du das mit dem Öl ignorieren, auch wenn es trotzdem Deiner Gesundheit zugute kommen würde - nur eben im Vergleich zu einem geringeren Anteil als tierisches.
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 10.03.2017 11:55
Lieber Ingo,
es ist wirklich so, wie ich dir schreibe; also Salat oder gedünstetes Gemüse sind wirklich am Abend nur auf dem Speiseplan. Bin ehrgeizig, nehme mich und das Vorhaben ernst. Falls es nicht gelingt, teile ich es mit. Morgen gibt es eine Nachgeburtstagsfeier und ich lass das Essen anliefern. Es gibt für mich ein vegetarisches Gericht. Die Beilage - Reis lass ich am Abend weg. Kürbiskerne u.a. stehen auf der heutigen Einkaufsliste - Danke für den Tip!
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 10.03.2017 20:20
Jupp, alles ist gut! Kenne Dich ja und weiß somit um Deine Zuverlässigkeit. Und viel Spaß bei der Nachfeier!
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 14.03.2017 09:14
zu „Ingo”
Ich fand es trotzdem gut, dass du nachfragst, denn die Teller sind ja nicht so voll. Da würde ich als Referee auch nachhacken. Wie sieht eigentlich dein Abendbrot aus?
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 15.03.2017 11:22
zu „Nina”
Abends habe ich bisher meist Nudeln mit rohem Gemüse im Verhältnis eins zu eins und dazu als Soße einen Brotaufstrich gegessen. Ansonsten Pellkartoffeln mit gedünstetem Brokoli oder Blumenkohl und Brotaufstrich. Ich verändere meine Ernährung immer wieder und im Moment bin ich dabei, auf Nudeln zu verzichten und brauche im Moment meinen Reisvorrat auf, welchen ich mit Linsen und Kurkuma zusammen mit Gemüse und diversen roten Soßen esse. Ich versuche mich in eine rohvegane Richtung zu bewegen und möchte demnächst mit der Sprossenzucht beginnen.

Ich vermute aber, dass Deine Frage darauf zielte, Dir Anregungen zu holen - oder? Und da würde ich empfehlen: so unverarbeitete Lebensmittel wie möglich. Saisonal, bio, wenn möglich. Neben Kartoffeln, Reis, Nudeln oder den "Pseudogetreiden" (welche ich Reis und Nudeln vorziehen würde) im Verhältnis eins zu eins von der Menge auf dem Teller her Gemüse - roh oder gedünstet. Obst nicht vergessen. Verzichten würde ich auf verarbeitete Lebensmittel, wozu Mehlprodukte zählen (ja, auch Brot und eigentlich auch Nudeln und Reis), Öle und alles, was in der Zutatenliste auch nur eine hat, die Du nicht auf Anhieb verstehst (alle E-Nummern beispielsweise). Tierisches inkl. Fisch, Eier und Milchprodukten schadet (wesentlich und auf so unglaublich vielen Ebenen) mehr, als dass es gut tut. Ich gebe zu, dass das vermutlich Deine aktuelle Ernährung auf den Kopf stellen würde.

Gern können wir uns mal zusammensetzen und ich erkläre meine Sicht auf die Welt detaillierter, denn obiges würde bedeuten, sehr viel neu zu lernen. Hättest Du dazu Lust?
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 09.03.2017 11:06
Also für dich das Futter per Foto. Das erste Bild sieht eventuell nicht so lecker aus; Aubergine gefüllt mit Kartoffel - Blumenkohlmus, dazu eine Cashew-Cranberrysoße, Kräuterdip und Tomaten.
Das letzte Bild ist der neue Einkauf für die 2.Woche. Irgendwann gabs auch mal Spargel, hatte ich nicht mitgeteilt?
Das nächste mal schreibe ich dir, wie es mir so damit geht.
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 10.03.2017 20:18
Das sieht doch wieder gut aus und von der Menge her könntest Du gut über die nächste Woche kommen.
Brokolie mag ich auch sehr - wusstest Du, dass man den auch roh essen kann?
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 03.03.2017 10:25
Hier die Bilder;
nach dem Einkauf und
am 1. Tag Salat,
2. Tag - Gedünstetes Gemüse
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 04.03.2017 17:39
Danke für die Bilder, Nina! Ich würde mal sagen: 2 von 7 Tagen - check!
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 06.03.2017 10:44
zu „Ingo”
Du bist streng! Muss ich tatsächlich jeden Tag kommentieren? Also, am 3. Tag gab es gedünstetes Gemüse, am 4. Tag gab es indisches vegetarisches Essen - Reis weggelassen (Bild folgt), am 5. Tag gab es nichts am Abend, da Mittags reichlich...Und heute wird es einen Salat geben, morgen ebenso - gut oder gut!? Die erste Woche müsste ich damit geschafft haben!
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 07.03.2017 11:27
zu „Nina”
Naja, wenn Du mir aufzählst, was Du gegessen hast, dann finde ich das auch ok. Bilder finde ich natürlich schöner... Als Referee brauche ich ja etwas "Futter". ;-)
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 02.03.2017 10:53
Gestern begonnen, Bilder werden folgen...
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 02.03.2017 21:04
Sehr schön. Und wars lecker? Und wie sah es danach mit weiterem Heißhunger aus?
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 03.03.2017 10:40
zu „Ingo”
Ja, es war lecker! Nach dem Einkauf gleich eine große Pfanne mit Gemüse gedünstet. So habe ich schon Vorrat für einige Tage.
Das ungesunde Essverhalten kommt oft auch deshalb, weil ich nach Arbeit sehr geschafft bin und es dann leichter ist, nur den Kühlschrank zu öffnen und einfach loszunaschen.
Nun zu deiner Frage; zufrieden mit dem Salat war mein Magen nicht. Ehrlich - ich hätte gern noch so richtig losgelegt. Habe ich aber nicht. Ein Pott Tee hat mich dann beruhigt...
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 04.03.2017 17:37
zu „Nina”
Das auf Vorrat dünsten finde ich eine sehr praktische Idee.

Was hälst Du davon, über den Salat noch ein paar Kürbiskerne zu streuen? Die sind unglaublich lecker. Anderes eignet sich auch, z.B. Buchweizen oder Sonnenblumenkerne. Nur Öl kann ich nicht empfehlen...

Vermute ich richtig, dass das Gemüse und der Salat nicht Dein gesamtes Abendessen waren - oder doch?
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 25.02.2017 11:26
Meiner Meinung nach kann Heißhunger verschiedene Gründe haben.
Es kann sein, dass Dir Dein Körper signalisiert, dass er bestimmte Nährstoffe noch nicht in ausreichender Menge bekommen hat.
Es können aber auch emotionale Gründe sein - vielleicht hast Du schonmal was von "emotionalem Essen" gehört? Wenn der Körper mit der Verdauung beschäftigt ist, dann hat er kaum noch Energie für Emotionen. Man kann diese so "betäuben", doch ist das keine gute Idee, da die Emotionen deshalb ja noch lange nicht weg sind, sondern immer wieder kommen.
Und dann gibt es da noch den Grund, dass wir in uns über die Jahre von - ich nenne es mal - "nichtartgerechter Nahrung", Mitbewohner angesammelt haben, die uns über ihre abgegebenen Stoffe signalisieren, dass sie genau jetzt gern Zucker oder Fett haben wollen würden. Wir sind dann tatsächlich nur sowas wie Erfüllungsgehilfen für unsere Mitbewohner.
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 25.02.2017 11:34
"Richtigen Hunger" kennen wir "hier" zumeist nicht, da wir eher "aus Gewohnheit" essen, d.h., 3 Mahlzeiten je Tag. Wir essen eben gerade nicht, wenn wir hungrig sind.
Dazu kommt, dass das was wir essen ein "ungelaubliches Durcheinander" ist, so dass unser Körper nicht wirklich erkennen kann, wann wir satt sind. So essen wir durchaus viel zu viel, zu einseitig oder von bestimmten Dingen zu wenig.
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 25.02.2017 11:20
Wie möchtest Du mir denn Deinen Erfolg belegen? Mit Fotos von jedem Abendessen?
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 25.02.2017 16:17
Ingo, ich versuche es mit dem Foto. Wahrscheinlich sammel ich erst ein paar Tage, denn jeden Tag werde ich es nicht schaffen. Mein Arbeitstag hört meistens nicht vor 21 Uhr auf. Wenn du mir glaubst; ich werde ehrlich sein, denn sonst macht ja so ein Vorhaben wenig Sinn.
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 25.02.2017 17:23
zu „Nina”
Das passt so für mich. Bin ja schon gespannt, was Du Dir so alles an Leckereien zaubern wirst...
Kommentieren
Teilen auf:
Nina 24.02.2017 14:16
Danke, Ingo! Bist ja ein Vorbild und ein guter Berater für leckere Rezepte. Für mich wird es eine Herausforderung, da ich eben am Abend sehr viel und ungesund esse. Bis Aschermittwoch ist ja noch sooo viel Zeit!
Kommentieren
Teilen auf:
Ingo 25.02.2017 11:19
Hallo Nina, da helfe ich doch gern!
Kommentieren
Teilen auf: